Veranstaltungsprogramm mit Sonntagsführungen


Entdecken Sie die Sammlungen des Deutschen Landwirtschaftsmuseums aus unterschiedlichen Blickwinkeln immer wieder neu! Hierzu bietet das DLM während der Sommermonate Veranstaltungen sowie am ersten Sonntag im Monat eine Sonntagsführung zu einem ausgewählten Thema an. Ausgewiesene Experten führen Sie dann durch unsere Sammlung und erläutern anhand zahlreicher Originalexponate spannende Geschichten zu Landwirtschaft und Agrartechnik.

Der Eintritt in das DLM beträgt für Kinder über 6 Jahre 1 Euro, für Erwachsene 3 Euro. Für die Sonntagsführungen und Veranstaltungen entstehen keine zusätzlichen Kosten.



SONNTAGSFÜHRUNG | 7. AUGUST 2022, 11 UHR:

DLM Standort Filderhauptstraße 179 (Motorenhalle)
Matthias Hummel (Technischer Mitarbeiter des DLM):

Dampf, Benzin und Diesel - Antriebsmaschinen in der Landwirtschaft

Wie funktioniert ein Glühkopfmotor? Was hat es mit dem ominösen Holzgas auf sich? Einzylinder oder Mehrzylinder? Zweitakt- oder Viertakt? Welche Treibstoffe kommen zum Einsatz? Unter sachkundiger Anleitung von Museumsmitarbeiter Matthias Hummel durchstreifen Sie im Museum die wichtigsten Stationen der Motorisierung in der Landwirtschaft. Dabei erwartet Sie mit Sicherheit so manche Überraschung, mit der Sie nicht gerechnet hätten.

TAG DES OFFENEN DENKMALS | 11. SEPTEMBER 2022

Dampfdreschen wie vor 100 Jahren

Dreschen wie vor 120 Jahren: Das Hohenheimer Dampfteam nimmt am Tag des Offenen Denkmals die museumseigene Garrett & Smith Lokomobile (Bj. 1901) in Betrieb. Mit einem historischen Dreschkasten zeigen wir außerdem, wie bis in die 1950er Jahre stationär das Getreide gedroschen wurde. Die Dreschmaschine mit ihrer fein aufeinander abgestimmten Technik galt lange Zeit als „Königin der Landmaschinen“ und wurde, meist im Rahmen von Dreschgemeinschaften, auf vielen Höfen eingesetzt.

Das Dampfteam ist von 10 bis 16 Uhr vor Ort und hält die Lokomobile am Laufen

Dreschvorführungen um 11:00 | 14.00 | 15:30 Uhr Dauer der Dreschvorführung: je 30 Minuten

SAMSTAG 17. SEPTEMBER 2022 11 bis 16 Uhr | VORFÜHRUNGEN AUF DEM FELD UM 12:30 UHR

DLM Standort Filderhauptstraße 179

HOHENHEIMER FELDTAG: Bodenbearbeitung im Wandel der Zeit

Von Menschen & Pferden gezogene Pflüge, 90 Jahre alte Traktoren und die neuesten Hightech-Geräte: Beim diesjährigen Hohenheimer Feldtag führt das Deutsche Landwirtschaftsmuseum anschaulich mit Hilfe von historischen und modernsten Maschinen den Besucherinnen und Besucher die Geschichte der Bodenbearbeitung von ihren Anfängen bis heute vor.
 
Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm - mit Aussteller der Universität Hohenheim zu den Themen Bodenkunde, Agrartechnik und Pflanzenbau - sowie "Speis und Trank" im Museumsinnenhof lädt den ganzen Tag über zu Verweilen ein.
 
Mit Kinderprogramm „Malen mit Erdfarben“.

Ab 11:00 Uhr Einlass an den Kassen Filderhauptstraße 179 und Allee zum Heidfeldhof
12:30 Uhr Begrüßung durch den Rektor der Universität, Prof. Dr. Stephan Dabbert, auf dem angrenzenden Vorführgelände.
Danach: Vorführung von Geräten und Maschinen zur Bodenbearbeitung