Veranstaltungen 2024

28. Juli 2024  Hohenheimer Feldtag Getreideernte und Dreschen wie in alten Zeiten

Wir nehmen Sie bei diesem Feldtag mit auf eine spannende Zeitreise durch die Geschichte der Getreideernte und des -dreschens. Dabei wird deutlich, wie tiefgreifend sich Ernte- und Dreschpraktiken in nur wenigen Jahrzehnten entwickelt haben - von traditioneller Handarbeit bis zum Einsatz moderner Technik.

Erleben Sie den Wandel von der Arbeit mit Sichel und Sense über den Einsatz von pferdegezogenen Mähmaschinen bis hin zum "König der Landmaschinen" - dem selbstfahrenden Mähdrescher. Früher waren Getreideernte und Dreschen getrennte Vorgänge. Daher zeigen wir Ihnen auch die mühevolle Arbeit mit dem Dreschflegel und tauchen ein in die glanzvolle Ära des Dampfdreschens, als Dampfmaschinen die Dreschtechnik antrieben. Lassen Sie sich überraschen von den historischen Wurzeln und modernen Innovationen bei der Ernte- und Dreschpraxis.

Vorführungen: 11:00-12:30 Uhr und 14:00-15:30 Uhr.
Ort: Heidefeldhof und Filderhauptstr. 179


8. September 2024 
Tag des Offenen Denkmals
Schätze aus dem Depot – Tag der fahrenden Sägen

Das DLM beherbergt in seinen Depots zahlreiche landtechnische Schätze, darunter eine Sammlung mobiler Bandsägen aus den letzten 100 Jahren. Auf ausrangierten Militärfahrzeugen und Traktoren montiert, sind Lohnsäger damit von Haus zu Haus gewandert und haben für viel Haushalte Brennholz gesägt. Einst stark beansprucht sind historische Lohnsägen heute eine Seltenheit. Anlässlich des Tags des offenen Denkmals präsentieren wir drei unserer schönsten Sägen. Erleben Sie diese technischen Meisterwerke in Aktion und erfahren Sie, wie die mobile Brennholzbereitung früher für wohlige Wärme Zuhause sorgte.
Vorführungen am Standort Filderhauptstr. 179 : 11:00-16:00 Uhr

 

öffentliche FÜHRUNGEN

von April bis oktober Jeden ersten Sonntag im Monat

 

 

 

Sonntagsführung | 7. April 2024, 11 Uhr
M.Sc. Frank Emmerich (wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Landwirtschaftsmuseum)

Highlights unserer Techniksammlung - Live und in historischen Filmausschnitten
Die Sammlung des Deutschen Landwirtschaftsmuseums präsentiert zahlreiche technische Meilensteine. Beim heutigen Rundgang betrachten wir einige der bedeutendsten Exponate genauer und erfahren Wissenswertes über ihre Hintergründe und Geschichte. Doch wir beschränken uns nicht nur auf die Führung. Passend zu den jeweiligen Exponaten präsentieren wir in unserem Pop-Up-Kino zeitgenössischer Originalfilme, die die Technik von damals durch Ton und Bild wieder lebendig werden lässt.

Treffpunkt: Kasse DLM Standort Filderhauptstraße 179

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntagsführung | 5. Mai 2024, 11 Uhr

 

Jürgen Hummel (Buchautor, Mitglied des Fördervereins des DLM)

Von der Sense zum Mähdrescher – Ein Rundgang durch 200 Jahre Getreideernte

Der Höhepunkt im bäuerlichen Jahreslauf war und ist die Ernte. Aus gutem Grund nimmt die Geschichte der Getreideernte im Deutschen Landwirtschaftsmuseum einen besonderen Platz ein. Dieser Streifzug durch eines der spannendsten Kapitel der Landtechnik führt Sie durch die Entwicklung der Getreideernte der letzten 200 Jahre. Während des Rundgangs erleben Sie, wie mit der Einführung erster Ernte- und Dreschmaschinen der Grundstein für den modernen Mähdrusch gelegt wurde. Anhand zahlreicher Originale erklärt unser Technik-Experte außerdem, welche Innovationen die mechanische Getreideernte vorangetrieben haben, welche sozialen Hintergründe und Auswirkungen im Spiel waren und warum die Dreschmaschine als Königin der Landtechnik gilt. Hätten Sie beispielsweise gedacht, dass ein moderner Mähdrescher viele Hundert Arbeiter ersetzen kann?

Treffpunkt: Kasse DLM Standort Filderhauptstraße 179

 

Sonntagsführung | 2. Juni 2024, 11 uhr
Johannes Henzler, Betriebsleiter der Versuchsstation der Staatsschule für Gartenbau, (SfG)
Auf geht's ins Gewächshaus und auf den Acker – ein Rundgang
durch die Versuchsstation der SfG
Von Filderkraut bis Erdnüsse, von Weihnachtssternen bis Begonien, von Rosen bis Blauregen – die Versuchsstation der SfG widmet sich einer Vielzahl von Forschungsaufgaben. Trockenheit spielt dabei in vielen Versuchen eine entscheidende Rolle, ebenso wie das sich verändernde Klima. Dabei sind neue Technologien zur Steuerung und Automatisierung sowie Fragestellungen, die direkt aus der Branche kommen, von Bedeutung.

Johannes Henzler, der Leiter der Versuchsstation an der Staatsschule für Gartenbau, wird Ihnen erläutern, welche Hintergründe die Versuche der SfG haben, welche weiteren Aktivitäten die Gartenbauschule verfolgt und was das Filderkraut mit Biodiversität zu tun hat.

Treffpunkt: Kasse DLM Standort Filderhauptstraße 179

 

Sonntagsführung | 7. Juli 2024, 11 Uhr

Dipl.-Ing. (FH) Herbert Stelz (Betriebsleiter Heidfeldhof, Versuchsstation der Universität Hohenheim)
Auf ins Freilandlabor – ein Rundgang über die Versuchsstation Heidfeldhof

Vom Urgetreide zum Superfood – auf den Feldern rund um den Heidfeldhof gedeiht eine bunte Vielfalt an Nutzpflanzen für die Hohenheimer Agrarforschung. Hier werden die Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Kulturpflanzen und auf den Boden ebenso erforscht wie die Auswirkungen der Landwirtschaft auf das Klima. Was es mit den verschiedenen Versuchen auf sich hat und welche Fragestellungen dahinterstehen, verrät Dipl.-Ing. (FH) Herbert Stelz, der Leiter des Heidfeldhofs. Erfahren Sie während der Feldbegehung Interessantes über die vielfältigen Aspekte der pflanzenbaulichen Versuche und stellen Sie alle Fragen, die sie schon lange interessieren. Eine einmalige Gelegenheit, die es nicht zu versäumen gilt.

Treffpunkt: Kasse DLM Standort Filderhauptstraße 179

­

 

 

SONNTAGSFÜHRUNG | 4. AUGUST 2024, 11 UHR
Anika und Helmut Kizele (Kartoffelerzeuger, Landwirtschaftlicher Betrieb Kizele, Leinfelden-Echterdingen)
Kartoffelanbau heute – der Alltag einer Landwirtschaftsfamilie im Großraum Stuttgart
In der neuen Ausstellung „Ackerbau im Wandel am Beispiel der Kartoffel“ erhalten Sie Einblicke in die Ursprünge dieser Feldfrucht, die Vielfalt ihrer Sorten und die Geschichte ihres Anbaus. Doch wie werden Kartoffeln heutzutage geerntet? In unserer Sonntagsführung erfahren Sie von Anika und Helmut Kizele, die ihre Landwirtschaft im Ballungsraum Stuttgart betreiben, wie sie Kartoffeln anbauen, ernten, vermarkten und welche Herausforderungen der Kartoffelanbau mit sich bringt. Dabei präsentieren sie Ihnen einen modernen Kartoffelvollernter und stehen gerne für Fragen zu ihrem Familienbetrieb und ihrem Alltag als Landwirte in der Großstadt zur Verfügung.
Treffpunkt: Kasse DLM Standort Filderhauptstraße 179

Sonntagsführung | 1. SEPTEMBER 2024, 11 Uhr

Dr. Jürgen Weisser (Leiter des Deutschen Landwirtschaftsmuseums)

Die „Modell- und Werkzeugsammlung“ der Hohenheimer Ackergerätefabrik

Bei dieser Führung nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch die historische „Hohenheimer Modell- und Werkzeugsammlung“, die auf die Schau- und Lehrsammlung der 1818 gegründeten Hohenheimer Unterrichts-, Versuchs- und Musteranstalt zurückgeht. Diese einzigartige Sammlung wird seit 1832 wissenschaftlich betreut und zählt somit zu den ältesten wissenschaftlichen Sammlungen in Baden-Württemberg.

Anschließend begeben wir uns zu Fuß zu den etwa 300 Meter entfernten Gebäuden der ehemaligen Hohenheimer Ackergerätefabrik, die im Jahr 1819 ins Leben gerufen wurde und als erste industrielle Fertigungsstätte für landtechnische Arbeitsmittel in Deutschland gilt. Hier fand zwischen 1819 und 1904 die Produktion der Hohenheimer Modelle sowie verschiedener Ackergeräte statt, darunter der berühmte „Hohenheimer Pflug“.

Treffpunkt: Eingang DLM Standort Garbenstraße 9a

 

SONNTAGSFÜHRUNG | 6. OKTOBER 2024, 11 UHR
Matthias Hummel (Technischer Mitarbeiter des DLM)
Dampf, Benzin und Diesel - Antriebsmaschinen in der Landwirtschaft
Unter sachkundiger Anleitung durchstreifen Sie in dieser Führung die wichtigsten Stationen der Motorisierung in der Landwirtschaft, erklärt an ausgewählten Exponaten im Museum.
Wie funktioniert ein Glühkopfmotor? Was hat es mit dem ominösen Holzgas auf sich? Einzylinder oder Mehrzylinder? Zweitakt- oder Viertakt-Verfahren? Welche Treibstoffe kommen zum Einsatz? Diese und viele andere Fragen werden beantwortet. Es erwartet Sie mit Sicherheit die eine oder andere Überraschung, mit der Sie nicht gerechnet hätten.

Treffpunkt: Kasse DLM Standort Filderhauptstraße 179