Veranstaltungen 2019

 
Im Jahr 1818 gründete das württembergische Königspaar Wilhelm I. und Katharina Pawlowna in Hohenheim die Landwirtschaftliche Unterrichts-, Versuchs- und Musteranstalt, die heutige Universität Hohenheim. Eine ihrer Aufgaben: in Versuchsreihen  agrartechnische Geräte zu vergleichen und neue, bessere Maschinen zu entwickeln. Doch wie sollten diese Innovationen im Land verbreitet werden? Dazu entstand 1819 – vor 200 Jahren – die „Hohenheimer Ackergerätefabrik“, die erste Manufaktur für landwirtschaftliches Gerät in Deutschland.

Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum ist eine zentrale Einrichtung der Universität und hütet die Erinnerung an diese frühen agrartechnischen Entwicklungen. Und damit einen ganz besonderen Schatz: die historische Hohenheimer Modell- und Werkzeugsammlung. In diesem Jahr widmen sich ihr, der Hohenheimer Ackergerätefabrik und der frühen Landwirtschaft ganz allgemein Sonderführungen und Veranstaltungen.
 
 

SONNTAGSFÜHRUNG | 1. SEPTEMBER 2019, 11 UHR:

DLM Standort Filderhauptstraße 179
Führung Gratis - Eintritt regulär
Martin Flammer (ehem. Unimog-Vertriebstrainer):

Faszination Unimog

Auch 70 Jahre nach seiner Entstehung hat der Unimog nichts von seiner Faszination verloren. Als landwirtschaftliches Allzweckfahrzeug entwickelt, ist der Unimog noch heute in vielen Bereichen ein unentbehrlicher Helfer. Von A wie Ackerbau bis Z wie Zweiwegefahrzeug geht Martin Flammer – der ehemalige Leiter des Unimog-Vertriebstrainings – auf Zeitreise durch die weitverzweigte Unimog-Technikgeschichte. Auf seinem Streifzug vorbei an seltenen Originalen darf ein weiterer Stern auf dem Acker natürlich nicht fehlen: der legendäre MB-Trac. Diese Sonntagsführung verspricht Geschichte und Geschichten aus erster Hand von unserem Unimog-Experten. Da heißt es nur eins: Nicht verpassen!
 

SONNTAG 8. SEPTEMBER 2019 | TAG DES OFFENEN DENKMALS | FÜHRUNGEN 11 UND 14 UHR

DLM Standort Garbenstraße 9a | Eintritt frei

Die Hohenheimer Ackergerätefabrik. Frühes Hightech aus Württemberg

Am Tag des offenen Denkmals führen wir Sie durch die "Hohenheimer Modell- und Werkzeugsammlung" – einem einzigartigen historischen Schatz, der ab 1819 den Ruf Hohenheims als Schrittmacher moderner Landwirtschaft in die Welt trug. Entstanden sind eine Vielzahl an Geräten wir Modellen in der damals berühmten "Hohenheimer Ackergerätefabrik", deren Gründung vor 200 Jahren wir heute ein wenig feiern wollen. Wir begeben uns auf Spurensuche und spazieren über den Campus zu der noch erhaltenen Wirkungsstätte der einstigen Fabrik. Zum Abschluss besichtigen wir im Hohenheimer Schloss die ehrwürdigen Räume, in denen die Modellsammlung über viele Jahre einer staunenden Öffentlichkeit präsentiert wurde.