Das Veranstaltungsprogramm des Deutschen Landwirtschaftsmuseums 2017

VERANSTALTUNGEN & SONNTAGSFÜHRUNGEN


Entdecken Sie die Sammlungen des Deutschen Landwirtschaftsmuseums aus unterschiedlichen Blickwinkeln immer wieder neu! Hierzu bietet das DLM während der Sommermonate am ersten Sonntag im Monat eine Sonntagsführung zu einem ausgewählten Thema an. Ausgewiesene Experten führen Sie durch unsere Sammlung und erläutern anhand zahlreicher Originalexponate spannende Geschichten zu Landwirtschaft und Agrartechnik.

Neben Sonntagsführungen hat das DLM über das Jahr verteilt Highlights für seine Besucher im Programm. Veranstaltungen wie der Hohenheimer Feldtag und eine Sonderausstellung versprechen erlebnisreiche Momente und garantieren interessante Einblicke in einer der größten Agrarsammlungen der Welt.

Der Eintritt in das DLM beträgt für Erwachsene 4 Euro (Kinder über 10 Jahre 1 Euro), für die Veranstaltungen, Sonntagsführungen und Sonderausstellungen entstehen keine zusätzlichen Kosten.


Samstag 16. September 2017 | 11 bis 16 Uhr, Vorführungen auf dem Feld ab 12:30 Uhr

 
Der Stallmist: Das Gold des Bauern!
Düngetechnik im Wandel der Zeit

22. Hohenheimer Feldtag

 
Natürlicher Dünger, Ausscheidungen von Mensch und Tier, sind seit Jahrhunderten der Stoff, der in der Landwirtschaft die Fruchtbarkeit der Böden erhöht.
Bis in die 1960er Jahre wurden Tiere in Ställen auf Stroh gehalten. »Stallmist« war daher die wichtigste Quelle der Pflanzenernährung auf dem Acker und galt als das »Gold des Bauern«.
Seitdem Stroh an Bedeutung verloren hat, fällt organischer Dünger aus der Tierhaltung heute überwiegend in Form von »Gülle« (Kot-Harn-Gemisch) an. Dieser wird als »Flüssigmist« auf dem Acker ausgebracht. In Übermaß und nicht fachgerecht eingesetzt kann Gülle, ebenso wie mineralischer Stickstoffdünger, zu überhöhten Nitratwerten im Grundwasser führen.
Mit moderner Technik umweltgerecht ausgebracht sind Gülle und mineralischer Dünger jedoch die unverzichtbare Grundlage einer ausreichenden Nahrungsmittelproduktion.
Wir zeigen auf dem Feldtag die Entwicklung der Technik für das Ausbringen und Verteilen von Stallmist und von Flüssigmist von der Handarbeit bis zu modernsten GPS- und sensorgestützten Verfahren. Wir versprechen unseren Gästen ein sinnenreiches Erlebnis faszinierender Landtechnik. Statt Flüssigmist wird auf dem Feldtag geruchslose »Ersatzflüssigkeit« eingesetzt.
 
DLM Standort Filderhauptstraße 179

Link Hohenheimer Feldtag